IG Metall Chemnitz
https://www.igmetall-chemnitz.de/aktuelles/meldung/nach-12-jahren-geht-pietzi-von-bord/
08.08.2020, 05:08 Uhr

Abschied von Andreas Pietz, langjähriger Zweiter Bevollmächtigter

Nach 12 Jahren geht „Pietzi“ von Bord

  • 30.06.2020
  • Aktuelles

Der erlernte Beruf eines Elektromonteurs hat ihn mindestens genauso elektrisiert, wie die Arbeit im Ehrenamt. Ob als Betriebsratsvorsitzender der SPIE SAG, Mitglied des Gesamtbetriebsrates oder des Aufsichtsrates seine IG Metall stand immer an erster Stelle.

Andreas Pietz (rechts) gemeinsam mit Mario John im Präsidium einer früheren Delegiertenversammlung aktiv in der Chemnitzer Messe.

Servus, lieber Andreas, und Danke für die gute Zusammenarbeit. (Fotos: Igor Pastierovic)

Andreas Pietz hatte in den letzten 30 Jahren viele gewerkschaftliche Funktionen inne. Und alle mit einem Ziel: die Arbeits- und Lebensbedingungen seiner „Metallerinnen und Metaller“ zu verbessern. Von 2008 bis Mitte 2020 war er Zweiter Bevollmächtigter in Chemnitz im Ehrenamt. Gewerkschaftlich aktiv war er auch schon vorher.

»Als wir zum Beispiel in den 90ern mit der Future-Parade den Wegzug der Jugend problematisiert hatten, war Pietzi schon dabei. Ich meine er hat sogar einen Musiktruck gefahren. Techno war weder seine noch meine Musik. Egal, wir wussten ohne Jugend gibt es keine Zukunft in der Region«, erinnert sich Mario John, Erster Bevollmächtigter.

Pietzi war nicht nur der erste Zwickauer im Chemnitzer Ortsvorstand. Er war auch der erste Bevollmächtigte im Ehrenamt der IG Metall Chemnitz. »12 Jahre standen er und ich gemeinsam an der Spitze unserer IG Metall. Am Anfang, beide neu in diesem Wahlamt, mussten wir erst eine Arbeitsebene finden. Pietzi hier im Ehrenamt und im Hauptjob bei der SAG Montagegesellschaft. Wie optimal das war, müssen andere beurteilen. Zweimal zusammen wiedergewählt, ist so schlecht nicht«, sagte John. Mit seinem altersbedingten Ausscheiden aus der SPIE SAG sagt er nun Servus.

Und wir ganz doll Danke und alles Gute, lieber Pietzi.