IG Metall Chemnitz
https://www.igmetall-chemnitz.de/aktuelles/meldung/tarifergebnis-bei-iav-ig-metall-und-geschaeftsfuehrung-verstaendigen-sich-auf-entgelterhoehung-spaltun/
16.10.2018, 12:10 Uhr

Erfolgreicher Tarifabschluss bei IAV

Tarifergebnis bei IAV: IG Metall und Geschäftsführung verständigen sich auf Entgelterhöhung; Spaltung der Belegschaft verhindert

  • 21.06.2018
  • Aktuelles

Nach einer 14-stündigen Verhandlungsrunde haben sich IAV und IG Metall in Berlin am 20. Juni auf ein Tarifergebnis geeinigt. Dieses beinhaltet eine deutliche Entgeltsteigerung. Darüber hinaus konnte der Versuch der IAV-Geschäftsführung verhindert werden, ein Zweiklassen-Entgelt-System einzuführen.

Foto: Igor Pastierovic

Rückwirkend zum 1. April erhalten die Beschäftigten 4,3 Prozent mehr Entgelt und eine Einmalzahlung von 300 Euro. Zum 1. Januar 2019 gibt es eine weitere Steigerung um 2,3 Prozent, der Tarifvertrag läuft bis zum 31. Mai 2020. Weiterhin erhalten Betriebsräte größere Gestaltungsbefugnisse bei der Gehaltsentwicklung und einem neugeschaffenen Effektivitäts- und Effizienzprogramm.

Dem Tarifergebnis vorausgegangen waren lange Auseinandersetzungen, die erstmals in der Geschichte des Unternehmens zu einem Warnstreik geführt haben. Die IAV Geschäftsführung verweigerte den Beschäftigten eine Entgelterhöhung, solange die IG Metall nicht einer Entgelttabelle für Neueingestellte mit drastisch gesenkten Einstiegsentgelten zustimmt. Das konnte die Tarifkommission verhindern. Beide Seiten einigten sich darauf, eine neue Entgeltsystematik zu entwickeln.

Johannes Katzan, Verhandlungsführer der IG Metall, von der Bezirksleitung Niedersachsen, Sachsen-Anhalt führt dazu aus: "Nach einem halben Jahr harter Auseinandersetzung konnten wir bei IAV jetzt endlich einen Schlusspunkt im Konflikt setzen. Der Abschluss ist der erste Baustein des Tarifwerkes IAV+, mit dem IG Metall und Geschäftsführung beispielhaft die richtigen Eckpfeiler für innovative Arbeitsbedingungen in einem agilen Unternehmen setzen. Im ersten Schritt haben wir eine Weiterentwicklung der Entgeltsystematik sowie ein Effektivitäts- und Effizienzprogramm vereinbart. Die nächsten Bausteine von IAV+ werden die Themen Qualifizierung, Projektarbeit und Altersteilzeit sein."

(Quelle: aus der Pressemitteilung der des IG Metall Bezirks Niedersachsen und Sachsen-Anhalt)

weitere Berichte: IG Metall Berlin


Drucken Drucken