IG Metall Chemnitz
https://www.igmetall-chemnitz.de/aktuelles/meldung/ig-metall-chemnitz-wuerdigt-langjaehriges-engagement/
02.12.2021, 11:12 Uhr

Mitglieder geehrt

IG Metall Chemnitz würdigt langjähriges Engagement

  • 22.10.2021
  • Aktuelles

In diesem Jahr lud die IG Metall Chemnitz zu einer „Doppelausgabe“ der Ehrung für langjährige Mitglieder nach Chemnitz in die Stadthalle ein. Da die Ehrung im letzten Jahr pandemiebedingt ausfallen musste, feierte die IG Metall dieses Jahr mit Jubilarinnen und Jubilaren aus den Jahren 2020 und 2021.

Vordere Reihe: unsere Jubilare mit 75 Jahre Mitgliedschaft Hintere Reihe: Mario John, Christoph Ehlscheid (Festredner), Anne Zeumer (2. Bevollmächtigte) (Foto: IG Metall)

„So kam die unfassbare Zahl von 78.965 Mitgliedsjahren zusammen, wenn wir die Mitgliedsjahre dieser 1.600 Metallerinnen und Metaller zusammennehmen“, so Mario John, Erster Bevollmächtigter IG Metall Chemnitz. Bei der Veranstaltung in der Stadthalle wurden die Mitglieder mit 25, 40, 50, 60, 70 und 75 Jahren Gewerkschaftszugehörigkeit, auch stellvertretend, geehrt.

Besonders gefreut haben wir uns über die drei Kolleginnen und Kollegen mit 75 Jahren Gewerkschaftszugehörigkeit, die uns im hohen Alter die Ehre erwiesen. Ingeburg Sonntag, Anita Schuster und Hans Vogel ließen es sich nicht nehmen, persönlich zu Ehrung zu kommen und sich für 75 Jahre Mitgliedschaft feiern zu lassen. Wir ziehen den Hut vor euch, liebe Kolleginnen, lieber Kollege!

"75 Jahre Mitgliedschaft. Diese lange Zeit ist identisch mit dem Zeitraum, seit es Frieden in Europa gibt! Euch eint, dass eure Kindheit geprägt war, von einem barbarischen Krieg, der von Deuschland ausging. Nie wieder Krieg ist ein wichtiger Antrieb für uns. Dafür braucht es ein starkes Europa und starke Gewerkschaften! – Das ist übrigens die bessere Alternative für Deutschland!“, sagte zur Ehrung Mario John. „Euch alle eint aber auch, dass ihr in die IG Metall Ost eingetreten seid und euch bewusst entschieden habt, dabei zu bleiben.“

Gerade die 90er Jahre waren geprägt von Abwehrkämpfen: "Es waren Kämpfe um Teilhabe, um Sicherheit, um Anerkennung, um unseren Platz in der neu entstandenen Bundesrepublik.Wir sind damit noch lange nicht am Ende", so der Erste Bevollmächtigte. Das Lohnniveau liegt vielerorts noch immer unter dem der alten Bundesländer und die Zahl der Betriebsräte ist in Sachsen im bundesweiten Vergleich am niedrigsten. "Insofern zählen eure 78.965 Jahre Gewerkschaftszugehörigkeit im wahrsten Sinne des Wortes doppelt. Sie sind Ausdruck einer bewussten Entscheidung!"

Nach dem "politischen" Teil, in dem neben Mario John auch Christoph Ehlscheid - Leiter des Bereiches Sozialpolitik beim IG Metall Vorstand – einerseits einen Blick zurück in die deutsche Geschichte warf, andererseits auf aktuelle Herausforderungen einging, durfte natürlich das Vergnügen nicht zu kurz kommen. Ein buntes Programm aus Schlager, Tanz, Comedy und Akrobatik rundete die Festveranstaltung ab.