IG Metall Chemnitz
https://www.igmetall-chemnitz.de/aktuelles/meldung/gipfeltreffen-in-brand-erbisdorf/
08.08.2020, 04:08 Uhr

Gemeinsamer Warnstreik der Bahntechnik und Mahle ITS

Gipfeltreffen in Brand-Erbisdorf

  • 19.01.2018
  • Aktuelles, Bildergalerie

Zum Abschluss der zweiten Warnstreikwoche gab es ein Gipfeltreffen. Die Beschäftigten der Frühschicht der beiden kleinsten Betriebe, gemessen an den Beschäftigten und festgemacht an den Höhenmetern ihrer Standorte, höchstgelegensten Warnstreikbetriebe, Mahle ITS und Bahntechnik.

Fotos: IG Metall

Erstmals nicht vor ihrem eigenen Werkstor im Ausstand, hatten die Metallerinnen und Metaller von Mahle alle heimischen Warnstreikutensilien dabei. Die Feuerschale, als auch die zur Trommel umfunktionierte Öltonne fehlten beim gemeinsamen Warnstreik in Brand Erbisdorf nicht.

Ulrich Heim, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Chemnitz informierte die rund 80 Warnstreikenden zur letzten Tarifverhandlung in Sachsen. Die Arbeitgeber hätten sich weder beim Einkommen noch in punkto Zeit bewegt. Daher müsse der Druck weiter drauf bleiben, um mit Blick auf die vierte Verhandlungsrunde endlich Bewegung auf Arbeitgeberseite zu erreichen.

Unterstützung erhielten die „Kleinen“, die wieder einmal ganz „Groß“ unterwegs waren, von Continental. Andreas Richter, Mitglied des Ortsvorstandes der IG Metall Chemnitz überbrachte solidarische Grüße von den Metallerinnen und Metallern von Conti aus Limbach-Oberfrohna.