IG Metall Chemnitz
https://www.igmetall-chemnitz.de/aktuelles/meldung/beschaeftigtenbefragung-2020-gestartet-jetzt-teilnehmen/
22.10.2020, 17:10 Uhr

FAIRWANDEL - BEFRAGUNG 2020

Beschäftigtenbefragung 2020 gestartet – Jetzt teilnehmen!

  • 24.09.2020
  • Aktuelles

Wie zuletzt 2017 führt die IG Metall in diesem Herbst eine Beschäftigtenbefragung durch. Eingeladen sind alle Beschäftigte in den Betrieben des Zuständigkeitsbereichs der IG Metall Chemnitz. Zentral geht es dabei um die Fragen: Wie haben die Beschäftigten die vergangenen Monate erlebt? Und wie werden die Herausforderungen der kommenden Monate eingeschätzt?

Anderseits ist ein Focus auch auf die aktuelle persönliche oder betriebliche Situation der Beschäftigten gerichtet.

„Wir wollen die Beschäftigten dort abholen, was sie in den letzten Monaten persönlich erlebt haben. Sie sind die Expert*Innen ihres eigenen Lebens. Sie wissen, wo der Schuh gedrückt hat oder drückt“, so Mario John, Erster Bevollmächtigter. „Wie haben die Beschäftigten die vergangenen Monate erlebt? Was hat ihnen geholfen, was war eher hinderlich im Umgang mit der Pandemie? Wie konnte Familie und Beruf in Zeiten von Corona unter einen Hut gebracht werden? Was können wir davon in den „Normalbetrieb“ in den Firmen übernehmen? Oder wie werden die Herausforderungen der kommenden Monate im Betrieb eingeschätzt? Das sind beispielhaft einige Fragen, wo wir konkrete Erfahrungen sammeln wollen und zum Gegenstand unseres gemeinsamen Handelns machen wollen“, so John weiter.

Der Beschäftigtenbefragung läuft noch bis 30. Oktober 2020. Erstmals nutzt die IG Metall ausschließlich die digitale Welt und hat die Befragung als Online-Umfrage konzipiert.

Erste Auswertungen sollen dadurch schon im November 2020 vorliegen. So ist auch gesichert, dass die Rückmeldungen in die Diskussion für die kommenden Tarifrunden, das Superwahljahr 2021 oder die Betriebsratswahlen 2022 einfließen können.

Beschäftigte, teilnehmen wollen, können den Teilnahmelink oder den QR Code von ihren Vertrauensleuten oder Betriebsräten erhalten.

„Selbstverständlich ist die Anonymität bei der Befragung gesichert. Wenn sich viele Beschäftigte beteiligen, ist auch eine btriebliche Auswertung möglich. Das hilft, um die konkreten Themen auch im Betrieb zu erheben. Dafür benötigt es im Vorfeld den betrieblichen Link bzw. QR Code und schon kann es losgehen“, sagte Anne Zeumer, Zweite Bevollmächtigte.

Rentner*innen und Erwerbslose erhalten mit der Oktoberausgabe unseres Monatsmagazins „metallzeitung“ den Fragebogen zugestellt. Sie können diesen entweder ausgefüllt einsenden oder die Befragung mithilfe der abgedruckten Zugangsdaten ebenfalls online durchführen.

Bei Fragen oder Problemen hilft auch gern das Team der IG Metall Chemnitz.