IG Metall Chemnitz
https://www.igmetall-chemnitz.de/aktuelles/meldung/arbeitgeber-werdet-wach-sonst-gibt-es-bald-richtig-krach/
17.07.2018, 00:07 Uhr

Beschäftigte der Bahntechnik und Mahle im befristeten Ausstand

Arbeitgeber werdet wach, sonst gibt es bald richtig Krach!

  • 12.01.2018
  • Aktuelles, Bildergalerie

Leichter Nieselregen hielt die Frühschicht der Bahntechnik nicht ab, ihren Unmut über den bisherigen Verlauf der Tarifrunde Luft zu machen. Pünktlich 10.30 Uhr trafen die ersten Metallerinnen und Metaller vorm Werktor ein.

Fotos: IG Metall

Nach und nach füllten sich die beiden aufgebauten Pavillons. Am Ende ruhte die Arbeit für 1,5 Stunden im Werk der Bahntechnik in Brand-Erbisdorf, wo sonst knapp über 100 Beschäftigte in 3-Schichten ihrer Arbeit nachgehen. Den 40 Warnstreikenden der Bahntechnik rief der Chemnitzer IG Metall-Chef, Mario John zu „Die Deutsche Bahn kommt ab und an zu spät, bei der Bahntechnik kann man sich immer darauf verlassen, dass ihr pünktlich zur Tarifrunde da seid.“

Bei Mahle in Hilbersdorf startete der Warnstreik kurz vor dem Schichtwechsel 13 Uhr. Die Beschäftigten der Früh- und Spätschicht standen gemeinsam zum Warnstreik vor dem Werktor.

Mütze, Schal, Streikweste und die Feuerschale gehören mittlerweile zum Standardequipment der Metallerinnen und Metaller bei Mahle. In diesem Jahr gab es auch noch Trommeltöne von einer Öltonne. Nicht jeder Ton wurde getroffen, aber laut war es allemal. Zusammen mit den 65 klingelnden Weckern machten die Beschäftigten von Mahle richtig Lärm. Sie skandierten: "Arbeitgeber werdet endlich wach, sonst gibt es bald richtig krach." Die Wecker waren alle auf Fünf vor Zwölf eingestellt.

"Wenn das kein Weckruf an die Arbeitgeber war, dann weiß ich auch nicht. Es gibt Warnstreiks und es gibt tolle Warnstreiks. Das war ein ganz toller Auftritt. Auch kleine Betriebe können Tarif, auch kleine Betriebe können Warnstreik, auch kleine Betriebe können noch eine Schippe drauf legen. Kleine wieder ganz groß", so John zu den Warnstreikenden.

Ein kurzes Video vom Warnstreik bei Mahle gibt es auf der neuen Facebookseite: IG Metall Chemnitz


Drucken Drucken