IG Metall Chemnitz
https://www.igmetall-chemnitz.de/aktuelles/bildergalerien/bildergalerie/fruehschlussaktion-bringt-montagelinien-zum-stehen/
14.05.2021, 09:05 Uhr

Motorenwerker starten früher ins Wochenende

Frühschlussaktion bringt Montagelinien zum Stehen

  • 19.03.2021
  • Aktuelles, Bildergalerie

Die Frühschicht, die sonst bei Volkswagen in Chemnitz bis 14 Uhr dauert, war heute schon zu Mittag zu Ende. Der Grund dafür waren keine fehlenden Teile in der Motorenfertigung, sondern das fehlende akzeptable Angebot der Arbeitgeberverbände in der Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie.

Aktive Metallerinnen und Metaller verabschieden die Frühschicht in den Frühschluss

...mit Fassbrause...

und Hupen @ 4% (Fotos: IG Metall)

So folgten die Motorenwerker dem Aufruf der IG Metall zu einem Warnstreik. Getreu dem Motto: „Die Schicht ist heute früher aus, zum WARNSTREIK gehen wir nach Haus“ legten die vielen Metallerinnen und Metaller bei Volkswagen schon um 12 Uhr die Arbeit nieder und gingen früher nach Hause.

An den Drehtoren wurden sie von ihren IG Metall Vertrauensleuten persönlich ins Wochenende verabschiedet. Als Wegzehrung gab es eine Flasche rote Fassbrause. Wichtiger als das Getränk selbst war den Vertrauensleuten das Etikett auf der kleinen Geste auf dem Weg ins vorgezogene Wochenende. „DAS IST UNSER TAG“ stand drauf und gemeint ist das tarifliche Angleichungsgeld. Es lachte eine Sonne mit einer 35 drunter von der Flasche und damit ist gemeint, dass endlich die vollständige Angleichung der Arbeitsbedingungen erfolgen muss.

„Die Motorenwerker in Chemnitz machen im Job doch auch keine halben Sachen. Und deshalb ist es höchste Zeit, dass die vollständige Angleichung der Arbeitsbedingungen jetzt erfolgen muss“ so Mario John, Erster Bevollmächtigter. Mit dem Heimgehen ist das so eine Sache, da viele Beschäftigte mit dem Auto zur Arbeit kommen. Und so leerte sich heute das Parkhaus im Stile eines Autocorsos. Laut hupend fuhren die Motorenwerker Auto an Auto vorbei an den Vertrauensleuten in ihr vorgezogenes Wochenende.

„Mit dem Motorenwerk haben wir diese Warnstreikwoche abgeschlossen. Auch hier ist viel Druck auf dem Kessel. Wenn sich in den Verhandlungen nichts bewegt, bewegen unsere Kolleginnen und Kollegen ihre Autos auch in der kommenden Woche wieder zeitiger aus dem Parkhaus “, sagte John am Rande der Frühschlussaktion.